Dienstag, 10. März 2015

10. Tage der offenen Töpferei

10. Tag der offenen Töpferei am 14. und 15. März 2015 - am kommenden Wochenende




Leise summt die Töpferscheibe und mit einem lauten Klatschen landet ein Klumpen Ton auf der (der) schnell rotierenden Scheibe. Mit nassen Händen wird nun zentriert , mit geübtem Griff die Mitte aufgebrochen und wie von Zauberhand die Wandung hochgezogen.
Was eben noch ein unförmiges Stück Erde war, wächst unter den Händen des Töpfers schnell zu einem dickbauchigen Gefäß. Ein Werdegang der sich in Jahrtausenden nicht veränderte und doch nichts von seiner Faszination eingebüßt hat.
Lange im Traditionellen verhaftet, geht die Keramik heute vielfältige Wege. So entstehen unter der geübten Hand manche Dinge des schönen Gebrauchs. Doch nicht nur die ganze Vielseitigkeit des Gebrauchsgeschirrs,wie Tassen und Teller , auch die kleinen, netten und dekorativen Hingucker für die Wohnung und den Garten verdienen Wertschätzung.
Um die Schönheit ihres Handwerks immer wieder zu betonen, haben sich über 500 Töpfer in ganz Deutschland zu einer großen Gemeinschaft zusammengeschlossen, um in einer bundesweiten Aktion am zweiten Märzwochenende auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen.
Auch in Rheinland-Pfalz öffnen 26 Werkstätten ihre Türen und lassen Sie bei ihrer Arbeit zuschauen.
Viele Betriebe haben sich besondere Attraktionen ausgedacht und bei Kaffee und Kuchen lässt es sich gut verweilen.

So der Pressetext der Rheinland-Pfälzer Keramiker.
In der Kunstresidenz öffnet an dem Wochenende die Kunstbackstube ihre Türen.
Es werden Keramiken von Anna Axmann, Anja Bogott, Cornelia Hinkel und Linda Rönsberg zu sehen sein.

An dem Wochenende ist die Mietgalerie an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.




Auf der Seite www.tag-der-offenen-toepferei.de gibt es alle Informationen dazu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen