Dienstag, 11. September 2018

Alte Musik am MIttelrhein - ein Verein, der barrocke Musik unterstützt und fördert

Der Alte Musik am Mittelrhein - Verein lädt ein zu einem besonderen Konzert im Ehrenbreitsteiner Kammermusiksaal


Thalassis-Ensemble

Octavio Lafourcade - Laute / Guitarre
Laia Blasco - Gesang / Blockflöte
Gabriel Belkeheiri - Blockflöte / Gesang
Lidia Rodrigo - Cembalo / Blockflöte

Mediterrane Musik
Mi-elalter - Renaissance - Barock

Sonntag, 23.09.2018 um 19 Uhr
Kammermusiksaal-Ehrenbreitstein
Obertal 24c, 56077 Koblenz
Eintri- frei

Das Programm beinhaltet spanische Musik verschiedener Einflüsse.
Es beginnt mit typischen Werken aus dem Mi-elalter: eine Cantiga
von König Alphons dem Waisen, zwei Pilgerlieder aus dem Kloster
Montserrat. Anschliessend gehen wir in die so genannte Epoche der
drei Kulturen, eine Zeit, in der in Spanien Christen, Juden und
Muslime zusammen lebten.

In der Musik wird dieses Zusammenleben in der Stilistik, dem Text
und der Rhythmik der Lieder deutlich, die teilweise auf Ladinisch,
dem Alt- Spanisch der sephardischen Juden, geschrieben wurden,
und die sich mit maurischen und christlichen Inhalten befassen.
Danach geht es im Programm weiter mit Musik aus der Renaissance
und des Barock. Hier gab es verschiedene Einflüsse in der
spanischen Musik, da viele Musiker durch Europa gereist sind.
Zum Beispiel Luys Milán von Valencia, der in Italien gelebt hat.
Diego Ortiz von Toledo lebte auch in Italien und Andrea Falconieri
(aus Italien) lebte in Spanien. Die Einflüsse der beiden Länder sind
hörbar an der Musik. Die spanische Musik und Kultur hat auch
Frankreich beeinflusst durch die Tänze, zum Beispiel “Les Follies d
´Espagne”, dann die Chaconne, die spanischen oder hispanoamerikanischen
Ursprung hat und die Canarie von den kanarischen
Inseln.

Viele Komponisten haben in spanischer Art komponiert und wir
finden verschiedene “Airs de cours” aus französische Sammlungen,
die auf Spanisch komponiert sind.

Mit diesem Konzert wollen wir zeigen, dass die spanische Musik
immer von verschiedenen Kulturen durch die Geschichte beeinflusst
war und was im Mi-elpunkt der spanischen Kultur steht: Immer
beweglich und immer abwechslungsreich.

Freitag, 31. August 2018

Das Mutter Beethover Haus lädt zu ein...

Naja eigentlich laden die Freund des Mutter Beethoven Haus ein.

Kulturinfo Sptember 2018

Donnerstag, 30. August 2018

Die Kulturnadel Koblenz 2018

....geht gleich zwei Mal nach Koblenz-Ehrenbreitstein.

Lokalanzeiger, Seite 3

Dienstag, 28. August 2018

Achtung!!! Terminänderung

Liebe Theaterfreunde!
Nach unserer Sommerpause freuen wir uns darauf, wieder neue Premieren und Vorstellungen mit Ihnen in unserer Mikrowerkstatt zu
erleben.Wegen der Dreharbeitenfür einen Kinofilm unseres Schauspielers Simon Awiszio verschieben wir die Premiere von"Alle
Sieben Wellen". Dafür präsentieren wir Ihnen eine andere wunderbare, sehr lustige und kluge Komödie:„Die Tanzstunde“wird im September
Premiere haben!

Achtung Änderung!!!!!!!!!!!!!!
Premiere Sa. 22.09.18 um 19:30 Uhr
DIE TANZSTUNDE von St. Germain, Mark
mit Annika Woyda, Jan Fritz Meier Regie: Gabriel Diaz
Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen.
Allerdings verabscheut er jeglichen Körperkontakt, denn der Professor
für Geowissenschaften leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer speziellen Form des Autismus. Auf Anraten spricht er seine Nachbarin Senga Quinnan. Sie ist Tänzerin, doch nach einer Beinverletzung ist fraglich, ob sie in ihrem Leben jemals wieder tanzen kann. Also bietet Ever ihr für eineTanzstunde 2153 Dollar. Senga lehnt dieses Angebot zunächst als „unmoralisch“ ab. Doch schließlich siegt die Neugier.
Schnell kommt es zwischen dem ungleichen Paar zu absurden Situationen, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen nun einmal unvermeidlich sind.
Sa 13.10.18, Sa. 27.10.18, Sa.17.11.18 , Sa.26.01.19, Fr.22.02.19 Sa.09.03.19, Sa.06.04.19, Fr.10.05.19
Jeweils 19.30 Uhr

NEUE TERMINE!!!!!!!
Alle Sieben Wellen von Daniel Glattauer
PREMIERE Sa. 24.11.18 um 19.30 Uhr
Ein flottes Boulevardstück geschrieben, mit witzigen Dialogen, und verblüffenden Wendungen...gute Unterhaltung und manche Zuschauer werden sich in Joana und Valentin mehr oder weniger schmunzelnd oder auch selbstkritisch wiedererkennen
Fr. 14.12.18 um 19:30 Uhr , So. 30.12.18 18 Uhr
mit Annika Woyda, Simon Awiszio. Regie: Gabriel Diaz

Das Lächeln der Frauen nach dem gleichnamigen Roman von Nicolas Barreau,in einer Bühnenfassung von Gunnar Dreßler
Fr. 28.09.18, Sa. 20.10.18, Fr. 30.11.18, Sa 02.02.19, Sa 04.05.19  Jeweils 19.30 Uhr
mit: Annika Woyda, Sascha Tiwi • Regie: Gabriel Diaz

 
 
Frauen Revolution ein Stück mit Musik.
Sa. 06.10.18, Sa. 03.11.18, Fr. 07.12.18, Fr. 01.02.19, Fr. 01.03.19 Jeweils 19.30 Uhr
mit: Annika Woyda, Cynthia Knoch Regie: Gabriel Diaz
 

Sie heißt Demokratie!!!!

Diese Produktion wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz unterstützt.
Fr. 26.10.18 Premiere um 19.30 Uhr
Fr. 09.11.18, Fr. 08.02.19, Sa.18.05.19, Fr. 14.06.19  Jeweils 19.30 Uhr




Die Wunderübungvon Daniel Glattauer
Mi. 20.3.19 Bad Breisig 
mit Annika Woyda, Simon Awiszio, Sascha Tiwi. Regie: Gabriel Diaz


Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer
Fr. 16.11.18, Sa. 02.03.19, Fr. 05.04.19 Jeweils 19.30 Uhr
mit Annika Woyda, Simon Awiszio. Regie: Gabriel Diaz




Der Tod und das Mädchenvon ARIEL DORFMAN
Fr. 02.11.18, Sa. 08.12.18, Sa. 23.02.19, Sa. 13.04.19 Jeweils 19.30 Uhr
mit Annika Woyda, Simon Awiszio, Sascha Tiwi. Regie: Gabriel Diaz

Die MIKRO-WERKSTATT vom Theater am Ehrenbreitstein
Hofstraße 271, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein

Karten & Service

Telefonische Kartenbestellung Tel. 0171 3295736
oder bestellen Sie online:karten@theater-am-ehrenbreitstein.de
(Buchen Sie uns auch an anderen Tagen)

Montag, 27. August 2018

Impressionen vom Spätmarkt und das aktuelle Marktrezept des Monats

Stammkunden mit Instrumenten sorgten für die Unterhaltung

und Hof Meerheck für das leibliche Wohl


Ofenkürbis mit Käse-Bandnudeln
Zutaten für 2 Personen:
500g Hokkaidokürbis
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 TL Chiliflocken
1 TL gemahlener Fenchel
2 TL Oregano
1 TL gemahlener Koriander
Salz und Pfeffer
Für die Nudeln:
175g Bandnudeln
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
120ml Gemüsebrühe
50g Parano (GoudaParmesan)
30g Bergkäse
1 TL getrocknete Petersilie
1 Handvoll Cashewnüsse
Zubereitung
Den Kürbis gründlich waschen, putzen und in Spalten schneiden. In eine feuerfeste Form legen. Gewürz, Kräuter und den ausgepressten Knoblauch mit dem Olivenöl zu einer Paste vermischen und den Kürbis damit bestreichen. Bei 200° C im Backofen etwa 20 bis 25 Minuten backen, bis der Kürbis gar ist.
In der Zwischenzeit Olivenöl in einer ausreichend großen Pfanne, bzw. Topf erhitzen und den ausgedrückten Knoblauch kurz darin anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, den Parano einrühren und mit Pfeffer würzen.
Die Bandnudeln wie gewohnt in Salzwasser kochen, abgießen und in die Käsesauce geben. Gleichmäßig verrühren.
Den Bergkäse reiben, die Cashewkerne grob zerkleinern. Die Nudeln und den Kürbis auf Tellern anrichten, den geriebenen Käse, die Cashews und die getrocknete Petersilie über die Nudeln streuen.
Guten Appetit
Den Kürbis gibt es bei Obst- und Landbau Levermann oder bei Werner Beisel.
Sämtliche Gewürze, getrockneten Kräuter und Olivenöl sind bei Sven Klein erhältlich.
Den Käse für die Käsesauce hat Saals Käsekiste und die Bandnudeln finden Sie bei Schokafeks.
Welcher Wein dazu passt, weiß Uwe Weber.

Montag, 20. August 2018

Neues vom Wochenmarkt in Estein

Der erste Spätmarkt

Abendmarkt beim Ehrenbreitsteiner Wochenmarkt

Am 20. Mai 2009 startete der Wochenmarkt in Ehrenbreitstein und geht damit in das 10. Jahr seines Bestehens. Das nehmen die Marktbeschicker und die Organisatoren (Werbegemeinschaft Wir in Ehrenbreitstein und die Lokale Agenda 21 Koblenz) zum Anlass im Lauf des Jahres den Kunden*innen an mehreren Terminen etwas Besonderes zu bieten.

Am Mittwoch, 22. August 2018, startet der Markt wie immer um 16 Uhr und wird dann in die Abendstunden bis 21 Uhr verlängert. An diesem Termin stellen einige Stände wie das Weingut Weber, Kleins Gewürze, Hof Meerheck oder das Genusszimmer ihre Waren vor und bieten bis in den Abend die Möglichkeit zu probieren und zu genießen. Wer sich für das Thema Upcycling interessiert hat erneut die Möglichkeit entsprechende Produkte zu erwerben oder im Gespräch Tipps zu bekommen wie man die eine oder andere Dekorationsidee auch durch Upcycling realisieren kann.

An diesem Mittwoch ist auch erstmals der Wildstand mit dabei.
Wild Zöller wird ab dem 22. regelmäßog an dem Wochenmarkt teilnehmen.
Genauso wie der neue Blumenstand.
Frau Dillmann war bereits einmal dabei.


Die Organisatoren sind sich sicher, dass sich ein Besuch lohnt und weisen darauf hin, dass bei den aktuellen Temperaturen einige der Marktbeschicker kurzfristig absagen müssen, da die Ware bzw. die Technik für solch extreme Temperaturen nicht geeignet ist und damit die Qualität der Ware nicht mehr garantiert werden kann.